Desktop PC Test

Im Desktop-PC Test 2015/2016, stellen wir Ihnen die besten Produkte vor, welche sich durch zahlreiche positive Kundenmeinungen und ein sehr gutes Verhältnis aus Preis und Leistung hervor gehoben haben. Von Computern für Multimedia Anwendungen, im Office Bereich (Arbeitstiere) und High-End-Gaming Desktop Computer haben wir im Desktop-PC Test sämtliche Modelle genauer unter die Lupe genommen. Hier ist die Bestseller Liste der drei besten Desktop Personalcomputer in der Übersicht.

Desktop-PC Bestseller Vergleich

 Platz 1
Shinobee Flüster-PC
Platz 2
Shinobee Gamer-PC
Platz 3
CSL Sprint X5766
DarstellungDesktop PC Test-SiegerDesktop PC Test Rang 2Desktop PC Test Rang 3
ProzessorIntel J1900
4x 2,42 Gigaherz
AMD FX 8320E
8x 4,00 Gigaherz
AMD A8 6600K
4x 3,9 Gigaherz
GrafikkarteIntel HD Graphics
1 Gigabyte Speicher
GeForce GTX 960
4 Gigabyte DDR5
AMD Radeon HD 8570D
2 Gigabyte Speicher
Arbeitsspeicher8 Gigabyte16 Gigabyte8 Gigabyte
Festplatte500 Gigabyte HDD1000 Gigabyte HDD1000 Gigabyte SSHD
BetriebssystemWindows 10 ProWindows 10 ProWindows 10 Home
EignungOffice, MultimediaGaming, Office, MultimediaGaming, Office, Multimedia
Preis prüfenPreis prüfenPreis prüfen

Unsere Testsieger im Desktop-PC Test :

shinobee Flüster-PC Quad-Core Office/Multimedia PC...
  • Das Gerät ist mit einem schnellen 4-Kern Prozessor sowie schnellen 8GB Markenarbeitsspeicher...
  • Arbeiten Sie in Ruhe, ohne störende Lüfter-Geräusche! Das Gerät verfügt über ein leises...
Ultra 8-Kern DirectX 12 Gaming-PC Computer FX 8320E...
  • Das Gerät ist mit einem sehr schnellen 8-Kern Prozessor sowie schnellen 16GB...
  • Arbeiten Sie in Ruhe, ohne störende Lüfter-Geräusche! Das Gerät verfügt über ein leises...
CSL Sprint X5766 inkl. Windows 10 - AMD A8-6600K APU 4x...
  • In diesem PC-System liefert der Accelerated Prozessor AMD A8-6600K APU mit 4x 3900 MHz und...
  • Alle CSL PC-Systeme werden unter Verwendung hochwertiger, geräuscharmer Marken-Komponenten...

Unsere Testsieger im Detail:

Desktop-PC Test 2015/2016Der Sieger hat das beste Preis/Leistungs-Verhältnis. Windows 10 ist direkt vorinstalliert, damit Sie unmittelbar loslegen können. Ein Quadcore-Prozessor von Intel sorg für reichlich Power im Bereich Multimedia und Office. 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sind für diesen Preis ebenfalls außergewöhnlich. DVD-Brenner, USB 3.0 Anschlüsse und eine satte 500 Gigabyte Festplatte runden unseren positiven Eindruck weiter ab. Eine integrierte Intel HD Grafikkarte ermöglicht auch die Darstellung von Videos in High Definition Qualität. Weitere Raffinessen sind ein Office-Paket und 3 Jahre Herstellergarantie, sowie kostenlose Lieferung. Spitzenwerte für allgemeine Anwender und verdienter Testsieger im Desktop-PC Test : shinobee Flüster-PC.

 

Rang 2 : shinobee Gamer Desktop PC

Desktop-PC Test 2015/2016Das High-End Gerät überzeugt im Desktop PC Test durch satte Gaming Power für ambitionierte Zocker. Allein der AMD Phenom Prozessor mit 8-Kernen bewegt sich in der absoluten Oberklasse. 8 mal 4,0 Gigaherz Rechenkapazität, beschleunigen den Computer bei Spielen auf ein enormes Arbeitstempo. Gamer kommen mit der AMD Radeon R7 370 mit 4 Gigabyte DDR5 Grafikspeicher voll auf ihre Kosten. Als Zusatz gibt es 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit einem Terrabyte Speicher. DVD-Brenner, Windows 10 Professional und USB 3.0 sind natürlich bei einem High-End-Gamer Desktop PC Standard. Sie suchen einen Computer für anspruchsvolle Spiele? Dann empfehlen wir diese Modell im Desktop-PC Test.

 

 

 

Rang 3 : CSL Sprint X5766 für Office und Gamer

Desktop-PC Test 2015/2016Unser Platz 3 im Desktop PC Test ist eignet sich sowohl für Office-Anwendungen und auch für Zocker. Das Allround-Talent bietet einen AMD Quadcore Prozessor mit 4×3,9 Gigaherz und 8 Gigabyte RAM. Im Verbund mit einer AMD Radeon HD 8570D Grafikkarte mit 2 Gigabyte Speicher, haben Sie genügend Kapazität für anspruchsvolle Anwendungen und können natürlich auch die neuesten Computerspiele genießen. DVD Brenner, Windows 10 und USB 3.0 ergänzen unser Bild dieses Allrounders für zahlreiche Anwendungen. Zudem ist der CSL Sprint X5766 günstig im Preis und zeichnet sich durch zahlreiche positive Kundenmeinungen aus. Sie wollen Multimedia, Office und Gaming zugleich betreiben? Dann werden Sie hier fündig. TOP Kombination im Desktop-PC Test 2015/2016.

Auf welche Bauteile kommt es an?

Im Desktop-PC Test werden verschiedene Bauteile geprüft und das Gesamtpaket im Verbund unter die Lupe genommen. Nur die richtige Mischung aus den einzelnen Komponenten ergibt ein Gesamtbild. Hier entscheidet sich, ob der PC für Multimedia, Office und/oder Gaming geeignet ist. Hier sind die wichtigsten Bauteile eines Personalcomputers :

Prozessor (CPU)

Das Herzstück eines jeden Desktop PC´s. Es gibt die Konkurrenten AMD und Intel, welche schon seit Beginn der Computer um die Vormachtstellung kämpfen. Wir achten darauf, Ihnen ausschließlich mindestens Quadcore (4-Kern-Prozessoren) CPU Modelle vorzustellen. Nur so erreichen ein Desktop-PC im Test und bei Ihnen daheim die nötige Leistung für allerlei Anwendungsgebiete. Im Vergleich zu den letzten 10 Jahren ist deren Leistung sprunghaft gestiegen.

Besonders durch das Konkurrenzverhalten der zwei Größen AMD und Intel, wird die Technologie laufend erweitert und verbessert. Sie als Kunde profitieren davon, weil eben auch die Preise relativ niedrig sind. Im Desktop-PC Test 2015/2016 kommt es also besonders auf den Prozessor (CPU) an. Der „Antriebsmotor“ im Bereich eines Personalcomputers ist die CPU.

Arbeitsspeicher (RAM)

Der Arbeitsspeicher ist ebenfalls eine wichtige Komponente. Heute sind 8 Gigabyte fast schon Standard. Der RAM ist im Fachjargon Random-Access Memory. Mittlerweile wird der Arbeitsspeicher immer größer und leistungsfähiger. Extrem schnelle Zugriffszeiten beschleunigen den Desktop-PC und das gesamte Arbeiten läuft flüssiger und stabiler.

Im Desktop-PC Test spielt auch die Größe und die Art der verbauten Ram-Module eine Rolle. Mindestens 8 Gigabyte sind für Windows 10 empfehlenswert. Besonders Gamer profiteren von DDR4-Ram mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Übrigens lässt sich der Arbeitsspeicher leicht erweitern. Im Gegensatz zu einem Laptop, können Sie bei einem festen Desktop-PC fast alle Komponenten relativ leicht austauschen bzw. erweitern. So bleiben Sie eine lange Zeit auf dem aktuellen Stand der Technik.

Grafikkarte

Nutzer die einen Personalcomputer für die allgemeinen Zwecke Multimedia, Schreiben und Internet benötigen, kommen in der Regel mit einer Onboard-Grafikkarte zurecht. Ein integrierter Grafikprozessor ist meist direkt im Gehäuse der CPU verbaut und „zapft“ den Arbeitsspeicher (RAM) an. Aufgrund des fehlenden lokalen Grafikspeichers, ist diese Maßnahme nötig. Bei RAM-Größen jenseits der 8 Gigybyte, ist das aber kein Problem und bremst den Computer nicht wirklich aus. Onboard-Grafikkarten sind HD-fähig und damit für die Zukunft bestens gerüstet.

Gamer allerdings sollten großen Wert auf eine starke Grafikkarte mit reichlich Grafikspeicher legen. Im großen Test von Desktop PC-Systemen, haben wir natürlich auf diesem Faktor eine erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet. Gute aktuelle Grafikkarten für Zocker sind derzeit die AMD Radeon R7-Reihe und die Geforce GTX 750er Serie vom Konkurrenten Nvidia. Beide Hersteller übertrumpfen sich regelmäßig mit aktuellen Modellen und befriedigen damit den Anspruch der Gamer.

Festplatte

Günstige Rechner im Desktop-PC Test 2015/2016 sind oft mit einer 500 Gigabyte Festplatte ausgestattet. In aller Regel reicht diese Kapazität auch bequem für Standard-Anwendungen aus. Wer viel mit Videobearbeitung zu schaffen hat oder große Datenmengen gern auf dem Personalcomputer speichert, der kann natürlich ein Modell mit einem Terrabyte (1024 Gigybyte) oder sogar noch mehr wählen.

Ambitionierte Gamer und Zocker, welche stets die aktuellsten Spiele mit Begeisterung zocken wollen, sind mit einer SSD-Festplatte bestens beraten. Die „Solid-State-Drive“ Festplatten glänzen durch extrem geringe Zugriffszeiten und eine robustere Qualität, weil keine beweglichen mechanischen Bauteile vorhanden sind. Zudem sind sie fast nicht hörbar. Gamer werden immer eine SSD-Festplatte bevorzugen,weil im Spiel jede nur jeder erdenkliche Leistung-Schub den Unterschied zwischen einem ruckelfreien Vergnügen (>30 Frames pro Sekunde) oder eben einem schlechteren Gaming-Vergnügen ausmachen. Im Desktop-PC Test erläutern wir in den einzelnen Testberichten genau, inwiefern eine SSD-Festplatte vorhanden ist.

Gehäuse, Betriebssystem, Soundkarte und mehr

Wenn Sie einen „normalen“ PC für die allgemeinen Anwendungen suchen, spielt die Qualität der Soundkarte kaum eine Rolle. Hier reichen die gängigen Onboard-Lösungen. Ein Anschluss für Mikrofon und Kopfhörer per 3,5 Millimeter Stecker sind hier Standard. Wenn ein Nutzer gern die aktuellen Spiele zockt, muss natürlich auch der Sound stimmen. Hier können Sie einfach eine bessere Soundkarte nachrüsten, falls nur ein Onboard-Modell verbaut ist. Das ist eben das positive im Desktop-PC Test : die Rechner können schnell und einfach aufgerüstet werden.

Beim Thema Aufrüstung eines Rechners, spielt das Gehäuse eine Rolle. Sind genügend Steckplätze und Schächte frei? Zocker brauchen auch einen guten Kühler für das Netzteil. Je mehr Power die Grafikkarte und der Prozessor haben, umso mehr Strom zieht das Netzteil und die Temperatur im Innenraum des Gehäuses steigt. Also ist der Verbund aus einem fähigen Netzteil, hochwertigem Gehäuse und perfekten Kühlern ebenfalls wichtig im Desktop-PC Test 2015/2016.

Ohne Betriebssystem geht überhaupt nichts. Also achten wir darauf, dass bei den vorgestellten Produkten ein Betriebssystem dabei ist. Meistens kommt Windows 10 zur Anwendung.

Weitere Einzelheiten sind zum Beispiel der Lieferumfang. Ist eine Tastatur mit Mouse dabei und wie ist hier die Qualität? Es gibt viele Kriterien im Desktop-PC Test und nach der Begutachtung der Testberichte, werden Sie garantiert schlauer sein.

Welchen Desktop PC kaufen?

Es kommt auf Ihre Vorstellungen und Wünsche an. Wollen Sie :

  1. Texte schreiben
  2. Videos schauen
  3. im Internet surfen
  4. Daten speichern (z.b. von der Kamera)
  5. Chatten und soziale Netzwerke

Dann reicht ein günstiger Desktop PC mit Onboard-Soundkarte, Onboard-Grafikkarte und 8 Gigybyte RAM sowie einer 500 Gigybyte Festplatte völlig aus. Unser Testsieger oben ist genau für diese Bedürfnisse zugeschnitten. Zudem ist er fast lautlos und belastet Ihre Arbeitsumgebung nicht mit nervigen Betriebsgeräuschen.

Die andere Zielgruppe sind die Gamer, wollen Sie :

  1. hemmungslos zocken
  2. beste Grafik im Gaming
  3. Spaß ohne Ruckeln
  4. High-Tech genießen
  5. aktuelle Games spielen

Dann sollte der Wunsch Desktop PC für Gaming schon mindestens 8 Gigabyte Arbeitsspeicher (eher 16 GB), eine starke Grafikkarte mit eigenem Grafikspeicher, eine leistungsfähige Soundkarte und natürlich einen TOP-Mehrkern-Prozessor haben. Eine SSD-Festplatte ist ebenfalls empfehlenswert aber kein zwingendes Muss.

Wo einen Desktop PC kaufen?

Natürlich online, das ist die einfachste Lösung. Wir empfehlen nur Produkte von Amazo. Warum? Ganz einfach : Lieferung ohne Versandkosten, TOP-Service, problemlose Abwicklung, äußerst schnelle Lieferung und das Know How eines der größten Dienstleister im Online-Shopping.

Sie müssen nicht einmal die Haustüre verlassen. Mit wenigen Klicks können Sie unkompliziert und einfach Ihren neuen Rechner kaufen. Online bestellen? Dann beim größten Händler mit den besten Bewertungen!

Desktop-PC Test – Vorteile vom Desktop PC

In Zeiten der Mini-Computer und den Laptops, mögen die stationären Rechner manchmal wie „Dinosaurier“ erscheinen. Aber es gibt viele Vorteile, welche klar für den Kauf vom einem  Desktop-Personalcomputer sprechen.

  • fast uneingeschränkte Erweiterbarkeit
  • billige Komponenten zum Aufrüsten
  • sicher der Zukunft entgegen blicken
  • bei gleicher Rechenleistung wie ein Laptop : bedeutend billiger
  • Hardcore-Gamer kommen um einen Desktop-PC kaum herum
  • viel günstiger als gleichwertige Notebooks

Beim Preis punkten die stationären Systeme im Desktop-PC Test ganz klar. Vergleichen Sie einmal einen Laptop mit der selbigen Power. Dan zahlen Sie locker mindestens 50% mehr drauf.

Gibt es auch Nachteile?

Die Mobilität ist natürlich eingeschränkt. Wenn der neue stationäre Desktop-PC einmal aufgebaut ist und steht, wird er wahrscheinlich nicht von Ort zu Ort herum geschleppt werden. Laptops sind hier praktischer. Klappe zu, in die Tasche und weg geht es. Es kommt schon sehr auf den persönlichen Kundengeschmack und die Einsatzzwecke an. Wer viel unterwegs ist und ständig einen Computer braucht, kauft ein Notebook. Wer daheim zocken oder surfen will, kauft einen stationären PC. Im Desktop-PC Test 2015/2016 prüfen wir ausschließlich Desktops auf deren Leistungsfähigkeit.

Wie sind die Preise im Desktop-PC Test?

Unser Testsieger verbindet Power, kaum hörbare Lautstärke mit einem angenehm günstigen Preis. Im Grunde kommen Sie mit einem „normalen“ Rechner für Standard-Anwendungen maximal mit 500 Euro leicht hin. Dazu kommt natürlich noch ein Monitor, wenn Sie noch keinen besitzen.

Gamer müssen hier schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Eine Hardcore-Grafikkarte und ein „Monster-Prozessor“ kosten etwas mehr Geld. Das Spielvergnügen ist es aber wert. Brandaktuelle Games in höchster Auflösung genießen : ein High-End Desktop-PC lässt Sie blass werden beim Anblick der Wahnsinns-Grafik.

Normale Anwendungen sind mit einem 300-500 Modell locker realisierbar. Beim Zocken gehen die Preise nach oben. Extrem leistungsstarke PC-Systeme können durchaus schon einmal mit über 1000 Euro zu buche schlagen.

Fazit zum Thema Desktop-PC Test 2015/2016

Sie wollen einen neuen Desktop-PC kaufen und sind sich unschlüssig? Kein Wunder, in den Online-Shops werden Sie schier erschlagen vor Produkten mit den unterschiedlichsten Ausstattungen. Wir helfen Ihnen hier weiter und präsentieren die besten drei Modelle in den Kategorien Home-Anwendungen, Gamer und Rechner für beide Zwecke. Sicher können wir Ihnen in unserem großen Test von Desktop-PC´s weiter helfen und Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern. So kaufen Sie nicht die Katze im Sack und in Kürze freuen Sie sich über Ihren neuen Rechner.